OpenSeaMap Forum

For new registrations: Please create and activate an account. Afterwards send an email to forum.openseamap@gmail.com including a short message and your username to get write access to this forum. Thanks!
Für neue Registrierungen: Bitte erstelle einen neuen Account und schalte ihn frei. Anschließend sende eine kurze Mail mit deinem Nutzernamen an forum.openseamap@gmail.com um Schreibzugriff für dieses Forum zu bekommen. Danke!

You are not logged in.

#1 2016-06-13 09:55:28

kasimir61
Member
From: Hohen Neuendorf
Registered: 2014-08-23
Posts: 35
Website

AutoRouting - Europa Premiere - kommt jetzt für Watertrack App

Hi,

Nachdem wir es vor einiger Zeit geschafft hatten, einen eigenen Layer für Mapforge Karten und große Teile von OSM Layer in unsere Karten zu integrieren folgt nun der nächste logische Schritt.

AutoRouting, das navigieren auf dem Wasser wie im Auto auf der Straße. Mit Zieleingabe und AutoRouting innerhalb der Betonnung.
Watertrack stellt die kommenden Tage erstmalig die "Hafen zu Hafen" Navigation für Android Pad und Phone vor in dem Watertrack Modul
"AutoRouting".

Derzeit gibt es einen funktionierenden Prototypen, den wir auch auf der InWater (Rechlin) in diesem Jahr erfolgreich vorgestellt haben.
In dieser Woche erhalten alle unsere Testskipper das Modul, um es auf "Herz und Nieren" zu pürfen.

Sofern diese Tests erfolgreich waren, wird AutoRouting als Modul mit der Version 0.9 erscheinen. Es gibt dann noch etliche Features, die eingebunden werden. So zum Beispiel eine Überwachungsfunktion in Bezug auf die Route - mit ELWIS Meldungen (Sperrungen, Behinderungen) und Pegelständen, die wir in Zusammenarbeit und freundlicher Unterstützung der WSV realisieren konnten.

Watertrack ist dasmit die erste Navigationslösung Europaweit, die AutoRouting in dieser Form anbietet. Ab der Saison 2017 werden wir damit beginnen, unsere Nachbarländer zu kartografieren. Ein weiteres Ziel ist es, offene Kartenstandards zu integrieren wie zum Beispiel das ENC/S57 und BSB/KAP Format.

Wieviel wir mit unserer 2 Mann Crew schaffen wird man sehen. Ist ein langer Weg und auch das Verbessern unserer Karten und Seezeichen ist nicht schnell gemacht. Aber wir denken, das wir in erster Linie lieber eine gute App für den lokalen und umliegenden Ländermarkt erstellen möchten und unserer Idee treu bleiben.

In dieser Woche wird es unter Watertrack.de also dann die News zum AutoRouting geben und wir hoffen, das Watertrack auch weiterhin innovativ bleibt und von seinen Skippern Unterstützung erfährt ;-)

Liebe Grüße
Kasi

Offline

#2 2016-08-22 10:44:10

trailblazr
Member
From: Bremen, Germany
Registered: 2012-09-05
Posts: 41
Website

Re: AutoRouting - Europa Premiere - kommt jetzt für Watertrack App

Schöne app und vor allem tolle Nutzung der Daten der OpenSeaMap und der OpenStreetMap.

Danke für euren Hinweis!

Grüße,
Helge


Developer of the OpenSeaMap app for iOS (iPhone, iPod & iPad)
OpenSeaMap app on the AppStore

Offline

#3 2016-08-24 08:38:23

kasimir61
Member
From: Hohen Neuendorf
Registered: 2014-08-23
Posts: 35
Website

Re: AutoRouting - Europa Premiere - kommt jetzt für Watertrack App

trailblazr wrote:

Schöne app und vor allem tolle Nutzung der Daten der OpenSeaMap und der OpenStreetMap.

Danke für euren Hinweis!

Grüße,
Helge

Danke für das Kompliment ;-)  (Aber eure OpenSeaMap App ist auch ganz gut) - Wir sitzen parallel übrigens auch an einer Offline Variante für IOS - aber wie es so ist - leider zu wenig Menpower und zu wenig Zeit... Aber das geht glaube ich allen so..


Ja die App ist schon sehr gewachsen - Leider sind die Layer der OpenSeaMap mittlerweile bei vielen Brückensymbolen fehlerhaft (Drehung der Symbole). Hatte das mal im Forum angesagt, aber ist nicht geändert worden. Daten sind übrigens auch noch von anderen öffentlichen Quellen, zum Beispiel auch von der WSV. Der Offline Layer für die Seezeichen ist eine Eigenproduktion, den gibts sonst nur Online. Wir haben das jetzt aber mittlerweile da auch für alle Mapforge Karten im Griff. Plan ist, im kommendes Jahr mit Holland weiter zu machen, aber wie weit wir kommen werden wir sehen.

Leider kostet die Datenbeschaffung immer sehr viel Zeit und auch viele Daten veralten sehr schnell. Wir haben in diesem Jahr deshalb mit einer Melde Oberfläche angefangen, mit der alle Änderungen, einschließlich Leitwege (setzen der Punkte) innerhalb der Betonnung zu korrigieren die Arbeit stark vereinfacht werden soll. Auch haben wir eine neue Richtung generell für die Daten eingeschlagen.
Auf der Boot&Fun werden wir zumindest in diesem Jahr eine AutoRoute Version 1.0 schaffen ;-)

Im Moment hängen wir noch mit der Aktualisierung einiger Daten nach, aber das wird sich dann hoffentlich ändern.
Mittlerweile arbeiten wir auch in Bezug auf das Ufer Informationssystem mit dem Seenland Verlag zusammen, mit denen wir ein aktives Benachrichtigungssystem für Skipper bauen wollen. Sofern uns dieser Weg gelingt, wird Watertrack den Skipper auch touristisch aktiv informieren und begleiten.

Autorouting ist jetzt noch ein wenig problematisch für Android 6.0.x Geräte haben wir ein paar Fehler gefunden und mussten Updates machen - aber diese Woche sind dann letzte Fehler endlich behoben. Ich denke gegen Ende der Woche haben die Android 6 User dann auch den fehlerfreien Genuß der Routenfunktionen.

Beim AutoRouting wird dann auch ab der nächsten Version der letzte Planungsschritt eine Undo Funktion enthalten.

Generell werden bis zur Boot & Fun einige Dinge angepasst..

1.) Konfiguration kann dann für das jeweilige Modul aufgerufen werden. Das abarbeiten aller Modul Konfigurationen entfällt.
2.) Änderungen in einigen Texten, die zu Mißverständnissen führten.
3.)Speichern der Config und Routen mit Restore funktion
4.)Einbindung ELWIS, PEGEL in die Routenplanung (beta)
5.)Zentrale einmalige Email Eingabe für alle Module
6.)Routenrichtung - AutoRoute zeigt an - in welche richtung man unterwegs ist (richtig Richtung bei Nahansicht)
7.) Korrekturen der Daten, Anpassung der fahrwege innerhalb der Betonnung
8.) Erweiterung Küsten (Nordsee/Ostsee) - zunächst auf globalen Schiffahrtswegen (AutoRoute Küste Beta)

Das möchten wir bis zur Boot & Fun 2016 fertig haben. Bisher haben wir mit AutoRoute überwiegend positive Resonanz erhalten, teilweise auch Ärger mit Usern, die der Meinung waren, wir würden Sie als Beta Dummys benutzen. Dem ist nicht so - AutoRoute wäre normal auch erst zur Messe erschienen, aber nach einigen Tests unserer Skipper wurde die Nachfrage immer größer, weil etliche Skipper das gern noch in dieser Saison testen wollten. Und ja, wir brauchen wie alle den Input der Skipper - denn 2 Mann können niemals überall zur selben Zeit sein ;-)

Auf jeden Fall will ich an dieser Stelle mich recht herzlich auch für die vielen Tips und feundschaftlichen Hinweise bedanken.

Hier noch der Videolink, für die - die es interessiert..
https://www.youtube.com/watch?v=bSIxrG- … freload=10

In diesem Sinne, ich wünsche euch allen eine tolle Restsaison
Kasi

Last edited by kasimir61 (2016-08-24 09:04:00)

Offline

#4 2017-01-19 09:06:07

trailblazr
Member
From: Bremen, Germany
Registered: 2012-09-05
Posts: 41
Website

Re: AutoRouting - Europa Premiere - kommt jetzt für Watertrack App

kasimir61 wrote:

Wir sitzen parallel übrigens auch an einer Offline Variante für IOS - aber wie es so ist - leider zu wenig Menpower und zu wenig Zeit... Aber das geht glaube ich allen so..
[…]
Leider kostet die Datenbeschaffung immer sehr viel Zeit und auch viele Daten veralten sehr schnell.
[…]
Autorouting ist jetzt noch ein wenig problematisch für Android 6.0.x Geräte haben wir ein paar Fehler gefunden und mussten Updates machen - aber diese Woche sind dann letzte Fehler endlich behoben.
[…]
Und ja, wir brauchen wie alle den Input der Skipper - denn 2 Mann können niemals überall zur selben Zeit sein ;-)
[…]
Hier noch der Videolink, für die - die es interessiert..
https://www.youtube.com/watch?v=bSIxrG- … freload=10

Hey, ich find das klasse! Und ja, fehlende Zeit (die leider für Erwerbsarbeit draufgeht & Familie/Freunde) ist das Stichwort, das die meisten Dinge leider viel zu oft ausbremst.

Danke für den Videolink, das guck ich mir doch gleich mal an. Die openSeaMap App hat ein größeres Update 2016 bekommen und bieten deutlich mehr Funktion um Locations/Waypoints zu "bookmarken" und einen Chart-Plotting-Modus zu fahren. Aber im Prinzip ist sie hoffungslos veraltet bei der Kartendarstellung. Die hätte ich gerne auf Vectortiles und Offline-fähig.

Tja, Zeit, Geld, Knowhow, Community...

Schön jedenfalls zu sehen, das es AutoRouting gibt. Weitermachen!!

Gruß,
Helge


Developer of the OpenSeaMap app for iOS (iPhone, iPod & iPad)
OpenSeaMap app on the AppStore

Offline

#5 2017-01-19 13:07:00

kasimir61
Member
From: Hohen Neuendorf
Registered: 2014-08-23
Posts: 35
Website

Re: AutoRouting - Europa Premiere - kommt jetzt für Watertrack App

Hallo Helge,
zuerst einmal vielen Dank für deine Zeilen. Es ist auch mal schön, etwas von einem OpenSeaMap Mitglied zu lesen, der sich selber mit diesen Dingen beschäftigt. Den Film den du abrufen kannst, ist eigentlich schon wieder überholt. Autorouting bedient jetzt auch die Küste immer besser und viele Wege sind jetzt total optimiert worden. Im Prinzip haben wir die möglichen Strecken komplett manuell erstellt und immer innerhalb der Betonnung geführt, weiche Kurven optimiert und eben nicht nur automatisch erstellen lassen.

Ich glaube, wenn man es wirklich gut machen möchte, kommt man um aufwendige Handarbeit nicht herum. Aber das weißt du sicher selber auch genau, das es nicht einfach ist. Im Moment optimieren wir die Vectorkarte, die ebenfalls extrem viel Zeit in Anspruch genommen hat, bis wir Sie automatisch erstellen konnten. Ich glaube allein an der Lösung haben wir 1 Jahr und mehr gebastelt. Wenn man es dann weiß, wie es geht, wird alles einfacher. Aber es ist eben erst einmal so, das man sich in fast allem auf Neuland begibt.

Ebenfalls arbeiten wir grad an einem Update System, mit dem wir per Mausklick Schilder, Strecken, Objekte einfach verändern können. Das System von OpenSeaMap ist gut, aber irgendwie zu kompliziert. Allein die Daten zu erhalten ist äußerst zeitaufwendig und ich vermisse die Möglichkeit einer einfachen Anpassung. Ich habe immer davon geträumt, das ich quasi Änderungen während eines Telefonats mit dem Skipper überprüfen und ändern kann. Das ist uns jetzt gelungen und somit können wir sehr schnell reagieren ab der kommenden Saison. Mit der Datenbank können wir dann beliebig Felder dazu addieren und auch ändern. Somit ist aber eben auch die Backend Entwicklung aufwendig dazu gekommen...

Mein Traum ist es, ein aktives Fahrsystem zu generieren, das ich als Ufer Informationssystem (UIS) bezeichne und in der Saison werde ich (wenn meine Gesundheit mitspielt) das Pilotprojekt mit dem Verein Prolahn e.V. erschaffen. Ich hatte das schon mal für den Finowkanal begonnen, aber leider geht es da um andere Dinge und am Ende und vielen Arbeitsstunden haben die mich mit Donald Trump verwechselt..

Das UIS wird dann ein aktives Fahrsystem bieten, das neben den üblichen Daten touristische Ziele aktiv während der Fahrt einblendet. Die Grundlagen dafür habe ich bereits ausgearbeitet und ein Skipper kann dann entscheiden, was Ihn interessiert und bekommt es angezeigt, wenn er vor Ort ist. Dieses Fahrsystem in dieser Art ist komplett neu und wird wie Autoroute wieder neue Maßstäbe setzen, da es eben nicht wie bei Navionics angelegt ist. Wobei Navionics auch eindeutig in vielen Punkten OpenSeaMap eingesetzt hat zur Beitreibung der Daten. Übrigens war einer der ersten Kunden bei Autorouting Android ein Mensch von Navionics ;-)
Jetzt haben die Ihre Steg zu Steg Applikation auch fertig für Android - aber ich finde es nicht so gelungen - ist sehr unsauber gearbeitet.
Allein das war es schon wert, das eben kein Ami als erster mit Autorouting auf Android rumgegondelt ist. Eine bessere Werbung hätten wir nicht haben können. Auch hört man immer mehr, das Navionics mit vielen Daten daneben liegt und Tiefenangaben nicht oder häufig nicht stimmen - und genau deshalb haben wir im Binnenbereich und Fließgewässern diese Tiefenlinien nicht eingesetzt. Da denke ich, sollten viel mehr Skipper euer Projekt unterstützen, damit es im Binnenbereich wird.

Aber ich weiß selber, wie schwer es ist, die Leute zu bewegen, mitzumachen...

Natürlich ist irgendwann das Ende der Fahnenstange gesetzt - und man muss weitere Mitstreiter finden, aber das kann nur, wie du auch richtig sagst nur funktionieren, wenn man die Leute dafür bezahlen kann und diese nicht mehrgleisig arbeiten müssen, damit eine Entwicklung gut voran kommt. Ist ja auch nicht einfach, sich neben den Alltags Geschehen eben mal schnell reinzudenken. Davon sind wir aber noch ziemlich weit weg. Aber ich bin immer noch guter Hoffnung, das man eines schönen Tages weiter kommt und gute Coder dauerhaft verpflichten kann. Von den Einnahmen der App hoffe ich in diesem Jahr schon mal eine 400 Euro Kraft einzustellen, die uns bei der Aktualisierung der Daten helfen kann - zumindest bauen wir dafür unser System. Aber wer selber ein Gewerbe hat, wird den gierigen Fiskus kennen, der immer dann das Geld haben will, wenn eine solche Entscheidung ansteht. Leider kann Watertrack hier nicht den entscheidenen Sprung im Moment machen, das uns das Finanzamt egal sein kann, weil das Geld trotzdem reicht ;-)

Bisher haben wir alles so gebaut, das die Daten in Echtzeit aktualisiert werden und Updates nach Freigabe der Änderung auf den Apps geladen werden kann. Das funzt ganz gut und unser nächstes Update übernimmt dann zukünftig komplett automatisch die Datenbank der Routen und Änderungen. Auch wollen wir unbedingt die Paddler und Segler noch mehr in der App berücksichtigen und auch in diesem Jahr soll unsere IOS App (Pro) endlich erscheinen, aber wir sind eben nur 2 Mann und da geht alles etwas langsamer.

Die Tage kommt jetzt das überarbeitete Autorouting System heraus und die Pegelstände sind jetzt auch eingearbeitet in der nächsten Version. Dann kann man neben ELWIS auch die Pegeldaten live abfragen, wenn man will. ELWIS und Pegel sind derzeit die einzigen Aktualisierungen, bei denen wir für einige Sekunden eine Online Verbindung benötigen. Aber es ist so gelöst, dass man hier vor Fahrantritt die Daten zu Hause laden kann oder in jedem Hafen mit WLAN. Alles andere geht 100% Offline - Das schwierigste daran ist eigentlich mehr der Nutzer am Ende, der oft nich begreift, wieviele Daten auf dem Gerät abgelegt werden müssen ;-)

Aber da gibt es in Zukunft auch noch Möglichkeiten. Wir haben mal mit einem Komprimierungs Spezialisten gesprochen, der meinte wir könnten unsere Daten hier noch reichlich optimieren. Ich selber kann es mir nicht so wirklich vorstellen, da auch eine Vectorkarte viel Action ist.

Schwierig war es auch, eine Vectorkarte für Android zu erschaffen, da es hier leider nicht sehr viele Coder gibt, die das hinbekommen oder besser, es gibt zu wenig, die das bedienen. Aber auch hier haben wir nach gut 2 Jahren nun einen Weg gefunden, den man gehen kann und unsere IOS Version sieht schon ganz O.K. aus, aber ist eben auch eine komplette Neuentwicklung und meine Freelancer hassen mich manchmal dafür, das ich so ein Krümelkacker bin und eben mehr erwarte. Aber ich sehe bei der Entwicklung nicht in erster Linie das Geld - Ist schön, wenn man dann danach mal so viel heraus bekommt, das man die Entwicklung wieder drin hat - aber der Hauptwunsch ist es, eine perfekte Binnen Wasserstraßen App zu haben. Wir werden auch oft gefragt, warum wir nicht ganz Europa machen.

Ich denke mir, mal eines nach dem anderen, denn wer es in Deutschland schon schlecht baut, der kann es woanders auch nicht besser machen. Natürlich ist Holland da extrem gut - denn ich halte deren ANWB App für sehr gut. Überhaupt sind die Holländer aus meiner Sicht die besten in dem Bereich - denn die Infrastruktur passt richtig gut und Updates und Daten laufen Hand in Hand mit den Tourismusverbänden. Hier ist es leider so, das jeder vor einer Bewegung erstmal schaut, wo er richtig dran verdienen kann und/oder darauf achtet, das keine Innovation zu Stande kommt - ohne das Kontrolle darüber besteht. Ich nehme mich da auch nicht heraus, denn ich muss ja zwangsläufig auch bedienen, was ich im Grunde nicht mag.

Aber das ist ein Thema für Politiker ;-)

Man, jetzt hab ich einen Roman geschrieben, aber im Prinzip habe ich mich über deinen Beitrag echt gefreut, weil es mal von einem Open Seamapper gekommen ist! Nach wie vor schätze ich eure Arbeit sehr und es war ja auch mal der zündende Impuls, der mich hier damals in Brand dafür gesetzt hatte.

Ich freue mich hin und wieder von dir zu hören !


Liebe Grüße
Kasimir

Offline

Board footer

Powered by FluxBB